Laden...

28 Tage Detox Kur – Anet’s 3. Woche

 

Meine dritte Woche mit der Detox Kur

 

Diese Woche war ich gesundheitlich nicht ganz auf dem Hoch und die Shakes fangen an mich zu nerven.
Dadurch machen mich die anderen Rezepte umso glücklicher.
Welches Mittagessen mich diese Woche total gefreut hat, könnt ihr unten lesen!

Leider konnten wir diese Woche keine Bilder machen, aber umso spannender wird es für euch, das Endresultat zu sehen.

Ich bin mit 87 kg in die dritte Woche gestartet und war wirklich gespannt, wie die Resultate am Ende der Woche ausfallen werden.´

Viel Spaß beim Durchlesen meiner 3. Woche!

Schaut bei Anet auf Instagram vorbei!
Schaut bei Anet auf Instagram vorbei!

Tag 15

 

0
Wohlbefinden
0
Rezepte
0
Motivation

Heute fängt die Optimierungs- und Stabilisierungsphase an.
Das heißt: Ich habe die Hälfte geschafft! 5 kg sind schon weg.

Heute war aber trotzdem nicht so ein guter Tag, da mein Blutdruck ein bisschen gesponnen hat.
Doch das kenne ich jetzt schon seit über einem halben Jahr, deswegen überrascht mich das nicht mehr.

Morgens hab ich mir einen Shake mit Grünkohl gemacht und ihn einfach nur schnell getrunken.
Wirklich lecker war der nicht, aber ich weiß ja warum ich das mache und meinem Körper tut es sehr gut.
Wenigstens hat er satt gemacht.

Mittags gab es ein mir schon bekanntes Rezept: exotisches Gemüse mit Tempeh.
Den Tempeh habe ich online gekauft, denn es ist nicht einfach solch eine Spezialität in normalen Geschäften zu kaufen.

Leider bekam ich nach 3 Stunden schon Hunger.
Trotz meiner alt bewährten Methode bei Hungergefühl viel zu trinken (vor allem heißen Tee), war ich heute das erste Mal richtig unwirsch.
Ich habe aber bis zum Mittagessen durchgehalten und mir dann Ei mit Schnittlauch und Ziegenkäse gekocht.
Eigentlich ist das ein Frühstücksrezept, aber man kann das auch mal tauschen. Leider hat die Portion nicht wirklich satt gemacht.

Das Trinken habe ich heute gut geschafft: 2,6 Liter!

Da es mir heute nicht so gut ging, habe ich keinen Sport gemacht.

Meine Daten                  Optimal Werte
(Tag 15)

  • Größe 171cm

  • Gewicht 87,1 kg              72 kg (Wunschgewicht)

  • Körperfett 39%                 23,1% – 33,9%

  • Taille 103 cm                  < 80 cm

  • Hüfte 113 cm

  • BMI 29,8                         18,5 – 25

Tag 16

 

0
Wohlbefinden
0
Rezepte
0
Motivation

Guten Morgen Beeren-Smoothie!
Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren und Apfelsaft waren die heutigen Zutaten – sehr lecker.

Ich war heute Vormittag unterwegs, was mich vom Hunger abgelenkt hatte. Doch es fiel mir dadurch schwer, genug Wasser zu trinken.
Zum Mittagessen gab es dann leider wieder nur einen Protein-Shake.

Nachmittags habe ich dann leider zu meinen Notnüssen und dem Not-Apfel greifen müssen. Das versuche ich nur in Ausnahmefällen zu machen.
Am Abend habe ich mir Krautsalat mit Tempeh gemacht – das war wirklich sehr sättigend.

Alles in allem war der Tag ziemlich hart und dazu kommt noch der Sonnenbrand, den ich mir am Vormittag geholt habe.
Ich bin also zeitig ins Bett gegangen und hab meinen Schlaf genossen.

Tag 17

 

0
Wohlbefinden
0
Rezepte
0
Motivation

Heute war ein harter Tag.
Mein Plan lautete: Shake, Shake, Shake.

Zum Frühstück gab es wieder einen Himbeer-Shake.
Doch zum Mittag- und Abendessen gab es leider nur noch Proteinshakes.

Mir ging es gesundheitlich nicht gut – ich hing total durch.
Ich hatte den ganzen Tag Hunger und richtig die Nase voll von den Shakes.

Ich war kurz davor meine Nuss-Apfel-Notration zu essen, aber ich halte durch.
Langsam zählt man jeden Tag.

Tag 18

 

0
Wohlbefinden
0
Rezepte
0
Motivation

Zum Frühstück habe ich wieder einen Beerenshake getrunken. Leider macht der nicht lange satt.

Doch meine Vorfreude auf das Mittagessen überwog den Hunger: Es gab Kalbssteak!!
Das erste Fleisch seit über 2 Wochen.

Ich habe alles mit Genauigkeit vorbereitet und zubereitet – dann stand der Teller vor mir.
Der Anblick war grandios, ich konnte mich schon gar nicht satt sehen. Dann habe ich jeden Bissen langsam gegessen und genossen.
Man merkt wirklich, dass die Geschmacksnerven wieder sensibler sind.

Zu dem Kalbssteak gab es Apfel- und Mangospalten mit Erbsen. Es war soooo gut.
Deswegen habe ich davon auch gleich zwei Bilder für euch.

Ich habe heute nur Wasser getrunken, da der Appetit auf Tee leider ausblieb.
Abends habe ich mir noch einen Proteinshake gemacht.

Am liebsten könnte ich noch ein Kalbssteak essen. Ich habe so einen Appetit darauf, es will mir einfach nicht aus dem Kopf gehen.
Ich tröstete mich mit dem Durchlesen von Rezepten und dem Planen der nächsten Tage.

Später am Abend, habe ich noch das Mittagessen für morgen vorbereitet, da wieder ein Bürotag ansteht.

Tag 19

 

0
Wohlbefinden
0
Rezepte
0
Motivation

Heute habe ich Komplimente bekommen.
Man sieht es wirklich, dass ich abgenommen habe. Das hat mich richtig gefreut und wieder richtig gepusht.

Ansonsten war heute ein ganz normaler Tag.
Morgens habe ich mein Darmpulver mit Shake eingenommen.

Zum Mittagessen gab es Kichererbsen mit Tomaten und Majoran, das ich euch auch fotografiert habe.

Am Abend gab es für mich einen Smoothie mit Salat, Birne, Kiwi und Apfel gemacht. Doch leider habe ich nach dem Essen Sodbrennen bekommen, was bestimmt an der Fruchtsäure im Smoothie lag.
Nachdem ich eine Magentablette genommen hatte, war alles wieder gut.

Tag 20

 

0
Wohlbefinden
0
Rezepte
0
Motivation

Ich fühle mich von Tag zu Tag besser.
Mein hoher Blutdruck ist weg, hoffentlich kann ich die Tabletten bald komplett absetzen!

Heute durfte ich mir zum Mittagessen Lachs mit Gemüse machen. Das habe ich wie immer abends schon vorbereitet.
Mittags mache ich mein Essen dann einfach in unserer Büroküche in einem Topf warm.
Die Portion war so groß, dass ich sie nicht geschafft habe.

Früher hätte ich einfach aufgegessen, ob ich satt war oder nicht.
Mittlerweile kann ich viel besser einschätzen, wann ich keinen Hunger mehr habe.

Ich gehe mit einem guten Gefühl an das Wiegen morgen früh.

Tag 21

 

0
Wohlbefinden
0
Rezepte
0
Motivation

Der letzte Tag der dritten Woche ist angebrochen.

So langsam rückt das Ende der Detox-Kur immer näher und das Ergebnis kann sich jetzt schon sehen lassen.
Ich fühle mich viel fitter und beweglicher.

Das Beste: Ich musste einen neuen Gürtel kaufen! Bei dem alten war kein Loch mehr übrig!

Heute gab es Rührei mit Schafskäse und Tomaten, nur ein Ei.
Vor einigen Wochen wäre ich von einem Ei niemals satt geworden und hätte ich mindestens noch ein Brötchen dazu gegessen.

Zum Mittagessen gab es dann auf Arbeit das vegetarische Chili con Vegi. Lecker, lecker.
Meine Kollegen fragten mich sogar nach den Rezept, weil es so gut aussah und lecker duftete.
Die Portion war so groß, dass ich Mühe hatte, sie komplett aufzuessen und dann auch lange satt war.

Dafür holte mich dann, nicht lange nach meinem Smoothie den es zum Abendessen gab, wieder der Hunger ein.
Doch das Hungergefühl selbst, hat sich sehr verändert.
Früher hatte ich Magenknurren und mir wurde schlecht vor Hunger – jetzt ist es viel besser auszuhalten.

Alles in allem war es eine super Woche und ich freue mich schon auf Woche 4!

Von | 2017-07-10T18:53:15+00:00 Juni 8th, 2017|Allgemein, Detox Kur, Ernährung, News|0 Kommentare